Hannes und Robert bei den Deutschen Meisterschaften erfolgreich!
Herdecke in Nordrhein-Westfalen war vom 06. bis 08. April Schauplatz der Deutschen Meisterschaften Jugend B (12 bis 14 Jahre).
Sportler aus 64 Vereinen kämpften um die begehrten Medaillen. Mit Robert Krause und Hannes Thiesler qualifizierten sich zwei
Sportler des AC 1990 Taucha für die Meisterschaft.
Durch vordere Platzierungen bei Turnieren unter anderem in Köllerbach (Saarland), Lübtheen (Mecklenburg Vorpommern),
Werdau (Sachsen) und Apolda (Thüringen) konnte sich insbesondere Hannes berechtigte Hoffnung auf einen vorderen Platz machen.
Immerhin belegte er 2017 schon einen beachtlichen 7. Platz. Für Robert waren es die ersten Deutschen Meisterschaften,
somit war eine Standortbestimmung etwas schwierig.
Beide starteten hervorragend ins Turnier. Robert gewann seinen ersten Kampf bereits am Freitag gegen Paul Schwob vom
KSC Hösbach (Hessen) deutlich mit 10:0 nach Punkten. Am Samstag griff auch Hannes mit einem 16:1-Überlegenheitssieg gegen
Axel Fabianke vom SV Preußen Berlin ins Turnier ein. Es folgten Siege gegen Luca Kupferschmid vom SV Dürbheim (Württemberg)
und Gianni Ernesto vom VFK Rudolfzell (Südbaden). So kam es gegen Adam Daschner vom ASV Ladenburg (Nordbaden) zum Kampf
um den Einzug ins Finale. Auch Adam Daschner gewann seine Vorrundenkämpfe deutlich. Nach großem Kampf verlor Hannes und
erreichte als Gruppenzweiter immerhin das kleine Finale um Bronze am Sonntag.
Auch Robert siegte im zweiten Kampf gegen Marco Hanke vom SV Fellbach (Württemberg) mit 6:1 nach Punkten, In Runde 4 verlor
Robert dann gegen den Titelverteidiger Karamjeet Holstein auf Schulter. Im nächsten Kampf stand er dann mit dem Rücken zur
Wand, denn mit einer weiteren Niederlage drohte Robert, aus dem Wettkampf auszuscheiden. Auch sein Gegner Justus Eigenbrodt
vom KSV Witten gewann bis auf den Kampf gegen Karamjeet Holstein alle seine Kämpfe. Robert geriet frühzeitig mit 0:4 in
Rückstand, doch er kämpfte sich Punkt um Punkt zum 4:4 ran. Noch reichte dies nicht, doch 5 Sekunden vor Kampfende holte
Robert mit einer Kopfrolle noch 2 Wertungspunkte. Ein Sieg in letzter Sekunde, das war nichts für schwache Nerven. Nun stand
immer noch ein Gruppenkampf gegen Sean Knauerhase vom SV Luftfahrt Berlin aus. Der Berliner wurde im vergangenen Jahr zweiter
Deutscher Meister. Wieder geriet Robert frühzeitig in Rückstand, aber diesmal war sein Gegner zu clever und verteidigte
seinen Vorsprung über die Zeit.
Trotzdem erreichte Robert dadurch den dritten Platz in der Gruppe und damit am Sonntag den Kampf um Platz 5. Dort besiegte er
seinen Gegner Leon Bussauer vom SV Johannis Nürnberg (Bayern) deutlich mit 19:2 und belegte bei seiner ersten
Deutschen Meisterschaft einen hervorragenden 5. Platz. Hannes kämpfte ja sogar um Bronze. Gegen Elia Toibi vom
ASV Hüttigweiler (Saarland) gewann er auf Schulter und der Traum einer Medaille bei Deutschen Meisterschaften wurde erfüllt.
Der AC Taucha erkämpfte dadurch den 7. Platz in der Vereinswertung (von 64 Vereinen).
Für die Sportler, Eltern und Trainer war dies ein super Turnier mit klasse Leistungen von Robert und Hannes. Auf diesem Weg
noch mal herzlichen Glückwunsch an beide und weiter so.
Die Trainer Andreas Heyer und Michael Groß AC 1990 Taucha e.V.

Zum betrachten der Fotos bitte ein beliebiges Bild anklicken.


zurück zu den News